Das LVR-Freilichtmuseum Kommern und die Städtische Hauptschule Mechernich schließen eine KURS-Lernpartnerschaft


Am Freitag, den 21. Januar 2011 besiegelten das LVR-Freilichtmuseum Kommern und die Städtische Hauptschule Mechernich eine Vereinbarung im Rahmen von KURS zu einer langfristigen Zusammenarbeit. Kurs steht für „Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schule“. Auf Initiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln sowie der Handwerkskammer Köln führt KURS Schulen und benachbarte Betriebe zu Lernpartnerschaften zusammen.

Die im Waldhaus unterzeichnete Kooperationsvereinbarung zeigt einmal mehr, dass beide Institutionen ihren Bildungsauftrag ernst nehmen und mit hohem Engagement erfüllen. Das breite museumspädagogische Angebot des Freilichtmuseums bietet Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, ihre Heimatregion als Natur- und Wirtschaftsraum zu erfahren, der historisch gewachsen ist.

Das Freilichtmuseum ist ein außerschulischer Lernort, der viele Berufsfelder abdeckt. Die hier gebotenen Einblicke in mehrere Berufsbereiche leisten einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Berufserkundung und Berufswahlorientierung. Berufe in ihrer geschichtlichen Entwicklung zu verstehen, heißt, den Blick zu schärfen für moderne Arbeitstechniken und Betriebsstrukturen. Dass nicht zuletzt von einem so attraktiven Lernort eine hohe Motivation ausgeht, daran besteht ebenso wenig Zweifel, wie an der Erkenntnis, dass aus eigenem Tun und Erleben von Kindern und Jugendlichen der größte Lerneffekt erweckt. Genau das ermöglichen die Projekte, die Schule und Museum gemeinsam gestalten und durchführen.

Schülerinnen stellten während des Festaktes ihre Projekte vor, die schon 2009 durchgeführt wurden. Klasse 9 hatte ihren Kartoffelacker im Freilichtmuseum bestellt und die Klasse 10 B hatte sich mit Bildern und Collagen an der großen Ausstellung „fremd/vertraut“ beteiligt. Die Bilder sind inzwischen in der Schule ausgestellt und dort zu betrachten.

 

 

 

 

 

 

Den Kooperationsvereinbarungen wohnten neben Schülern und Lehrern folgende Personen bei:
Joachim Hülshorst, Schulrat im Kreis Euskirchen, Milena Karabaic, LVR-Dezernentin für Kultur und Umwelt, Heinz Wolfgarten, Rektor der Städtischen Hauptschule Mechernich,
Dr. Hans-Peter Schick, Bürgermeister der Stadt Mechernich, Dr. Josef Mangold, Direktor des LVR-Freilichtmuseums Kommern, Alexa Rohde, KURS-Koordinatorin, Uwe Günther, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Rureifel, Claus Cepok, Museumspädagoge LVR-Freilichtmuseum Kommern und Antje Dickel-Oloff, Lehrerin an der HS- Mechernich und Museumspädagogin in Kommern

Im Rahmen der Lernpartnerschaft hat Antje Dickel-Oloff ein schuleigenes Curriculum erstellt, in dem für jede Schulstufe Projekte angeboten werden, die in den Fächerkanon passen.

In diesem Jahr

Lernpartnerschaft mit dem Freilichtmuseum Kommern
Hier gehts zum Kartoffelprojekt 2011